31. Januar 2016

Meine neue Handtasche

Ich habe mich mal wieder an meine Nähmaschine gesetzt, will ja meinen Stoffvorrat abbauen, und habe mir eine Tasche genäht.


 
 
 
Es ist die Easy Bag von Schnabelina .
 
Ich habe sie in der Größe Mini genäht aber um den gemusterten Stoff verlängert dafür ohne Kellerfalte. Die beiden Stoffe sind brauner Canvas und beiger Taft welche ich extra für Taschen gekauft habe weil mir die Farbkombination so gut gefällt. Da kommen sicher noch mehr Taschen in diesen Farben nach.
 
 
 
 
Die Anleitung ist echt super. Alles gut erklärt und mit vielen Bildern. Nur als ich den Oberen Rand an die Innentasche nähen wollte hatte ich einen Riesen Knoten im Kopf und habe es dreimal wieder aufgetrennt um am Ende zu merken das es beim ersten mal doch schon richtig war. Naja ich lerne ja aus meinen Fehlern :-) Bei der nächsten bin ich dann schneller fertig.
 
Ich habe nach dem Mittagessen angefangen und war abends um elf Uhr fertig. Da muss man die Zeiten abziehen an denen ich etwas gegessen habe, was auch noch gekocht werden wollte, und die ganze  überflüssige Auftrennerein und die Zeit in der ich überlegt habe das ganze in die Ecke zu schmeißen.
 
 
 
 
 
Dafür hat die Reißverschlussinnentasche gut geklappt, so eine habe ich vorher noch nicht genäht. Leider hatte ich keinen farblich passenden Reißverschluss mehr, aber innen sieht man ihn ja nicht.
 
Das nähen hat viel spaß gemacht und es war mit Sicherheit nicht meine Letzte. Mir schwebt ja die SchnabelinaBag als neue Sporttasche vor, mich schrecken aber im Moment noch die vielen Einzelteile ab.
 
 
Tschüss bis bald.
 

24. Januar 2016

Dreieckstuch in weiß


 
Ich hatte noch ein Knäuel  „ Big Lisa uni „ in cremeweiss  von Gründl ,aus meinem Überraschungspaket, übrig und wusste nicht was ich damit anfangen soll.
Da bin ich im Buch von Veronika Hug über das Tuch „Schnee“ gestolpert, welches ich gleich mal in die Tat umgesetzt habe.
 
 
Die Anleitung hat wirklich Spaß gemacht und ich habe das komplette Knäuel aufgebraucht. Bei Gelegenheit werde ich das Muster noch mit einem etwas dünnerem Garn versuchen. Jetzt ist es wie sein Name schon sagt eher ein Wintertuch.
 
 
 
 
Tschüss, bis bald.
 

17. Januar 2016

Halswärmer erster Versuch

Ich habe im letzten Jahr täglich beim Adventskalender von Näähglück reingeschaut und mir auch einige Ideen abgespeichert. Genäht habe ich jetzt als erstes mal eben schnell den Halswärmer.




Ich hatte noch einen Rest Jersey und etwas Fleece sowie zwei Knöpfe einer alten Jacke. Die Anleitung ist sehr einfach und gut erklärt mit reichlich Bildern. Ich denke auch gut geeignet für Anfänger.
Habe ihn auch schon fleißig getragen, nur leider keine Tragefotos gemacht. Ich denke den mach ich auch noch mal in anderen Farbkombinationen.
 
 
Tschüss, bis bald.

11. Januar 2016

Pilotenmütze und passender Schal


Da mein Mann total Flugzeugverrückt ist , habe ich ihm zu Weihnachten eine Pilotenmütze gehäkelt und weil ich viel zu viel Wolle gekauft habe auch noch einen passenden Schal.




Er hat fand die Idee toll und hat sich sehr gefreut. Und da es bei uns jetzt doch noch Winter geworden ist konnte er Sie auch schon ausführen.


Eine Anleitung habe ich dafür nicht, aber auf Dawanda gibt es ein paar      Bilder. Die ich als Vorlage genutzt habe und dann hab ich einfach mal angefangen. Immer heimlich still und leise wenn wir gerade mal nicht gleichzeitig zu Hause waren. Das Projekt zog sich also ein Bisschen, zum Glück hab ich rechtzeitig angefangen.


Die Wolle ist Rellana Joy ( 100% Polyacryl ) in schwarz und grau sowie für den Brillenrand Rellana Bandilo ( 100% Polyacryl ) ein Bändchengarn in dunkelgrau um dem Rand eine andere Struktur zu geben. 





Auch den Rand der Mütze habe ich mit Bändchengarn umhäkelt.

 
 Tschüss, bis bald
 
 
 
 
 
 
 




3. Januar 2016

Mützen


Ich wünsch euch ein Gesundes Neues Jahr und hoffe das all eure Wünsche und Guten Vorsätze in Erfüllung gehen.


Ich habe ein neues " Topmodel " engagiert. Und möchte euch mit seiner Hilfe meine neuen Mützen zeigen welche ich in letzter Zeit gemacht habe.

Sie sind alle aus einem Garn welches im letzten Jahr bei Penny zu kaufen gab. Es ist ein Polyacryl - Wolle Mix mit einer Lauflänge von 60m auf 50 Gramm. Und ich habe sie nur mit halben Stäbchen gehäkelt. Das ging für mich überraschend schnell, ich habe bei meinen zwei vorherigen Mützen gefühlt ewig gebraucht, aber diese waren jeweils nach einem Tag fertig. Durch das dicke Garn sind sie auch schön warm für die kalten Tage die jetzt wohl doch noch kommen sollen, habe gestern mit meiner bunten Mütze doch tatsächlich an die Ohren gefroren.



Einmal in bordeaux mit Blume.
Und zweimal in Blau / Grau gestreift mit Bommel. Die werde ich aber sicher verschenken da sie farblich nicht zu meinen roten Haaren passen. Rot und Blau ist einfach nicht so meine Kombi, hätte ich aber auch früher dran denken können. :-)
 
 




Die Idee mit den zwei kleinen Bommeln hatte mein Mann, find ich ganz witzig, wäre ich nicht drauf gekommen. :-))


Tschüss, bis bald.