29. Oktober 2015

Herbstzeit ist Mützenzeit



 
Heute möchte ich euch meine neue Mütze vorstellen. Sie ist aus der Tahiti Batik von Gründl. Ich habe sie ohne genaue Anleitung nur mit halben Stäbchen gehäkelt. Hat ein bisschen was von einer Longbeanie und passt farblich toll zu meinem orangenem Mantel.
 
 
( kann ich schön blöd gucken :-)  )
 
Um die richtige Größe auszurechnen habe ich mich bei Ribbelmonster schlau gemacht und muss sagen die Tipps sind passgenau und toll erklärt.
 
Jetzt noch ab zu Rums mit dem guten Stück.
Und dann wünsche ich euch ein schönes Wochenende, genießt das schöne Wetter.
 
Tschüss, bis bald.

21. Oktober 2015

Kosmetiktasche

Heut gibt es mal was genähtes von mir.
Meine Versuche an der Nähmaschine Kleidung zu nähen sind nicht besonders von Erfolg gekrönt, vielleicht habe ich einfach noch nicht die perfekten Schnittmuster gefunden. Laut Größenangabe müssten sie passen aber sie sind entweder zu groß oder zu klein :-(  Falls ihr Tipps habt immer her damit. Daher habe ich beschlossen meinen Stoff in Taschen zu verwandeln habe mir zwei Bücher gekauft und mir als erstes eine Kosmetiktasche genäht.
Da ich vor kurzem angefangen habe regelmäßig schwimmen zu gehen, brauchte ich eine kleine Tasche für meinen Fön Haarspray und was man halt sonst noch so braucht. Ich hatte einfach diesen blöden Plastikbeutel satt.


 
 
Die Anleitung ist aus diesem Buch mit Schnittmuster in Originalgröße, ist gut erklärt und war ruckzuck fertig. Vor allem hat sie genau die richtige Größe für meinen ganzen Kram.
Aus dem gleichen Stoff habe ich für das Geburtstagsgeschenk meiner Mutter ein Utensilo genäht, leider nicht fotografiert. Aber ich wollte die ganzen Kleinigkeiten nicht einfach nur in einen Karton legen und fand das eine schöne Idee.

Tschüss, bis bald



 

17. Oktober 2015

Straßenkunst

 
Was ihr hier seht ist eine Brücke über die Saale in meiner Stadt. Das Geländer wurde von einer AWO-Gruppe in der Straße umhäkelt bzw. gestrickt und mit verschiedenen Tieren geschmückt. Sie haben auch noch ein paar Bäume und Fahrradständer verschönert. Was ich eine gute Idee finde weil man sich so nicht mehr das Rad zerkratzt. Die "Strick-Guerilla" ist also auch in Merseburg angekommen. :-)
 
 
 
Ich komme auf dem Weg zur Arbeit gelegentlich über diese Brücke und habe schön öfters gesehen das Touristen oder Spaziergänger Fotos gemacht haben. Die Aktion sorgt also für Gesprächsstoff und bleibt im Gedächtnis.
 
 



Tschüss, bis bald.
 

 
 
 

13. Oktober 2015

Seelenwärmer





Hach ist der kuschelig!
Meinen Seelenwärmer aus der Bravo Big, will ich euch natürlich nicht vorenthalten. Ein zweiter, in grau, ist schon in Planung, mit etwas Glück reicht die Wolle diesmal auch für Ärmel, mal schauen.
Ich habe vorne noch einen großen Knopf angenäht, damit ich ihn auch schließen kann.
Das ist die perfekte Übergangsjacke :-)  für schöne Herbsttage.
Tschüss bis bald.











7. Oktober 2015

Dreieckstücher

Ich möchte euch natürlich meine beiden bereits fertigen Dreieckstücher nicht vorenthalten. Das erste ist das Virustuch, welches ich nach der Videoanleitung von Woolpedia gemacht habe.

 
 
Es ist aus den Traumgarnen von LadyDee, leider weiß ich den Namen der Farbe nicht mehr. Der Farbverlauf geht von rosa über grün zu weiß, in schönem Pastell. Allerdings sind die Farben etwas kräftiger als auf dem Foto. Das Muster hat wirklich Spaß gemacht und als ich den Dreh raus hatte lief es wie geschmiert.
 
 
 
Das zweit ist das Totenkopftuch welches Julia von Woolpedia vor kurzem hochgeladen hat.
Das Garn ist ein Schurwolle / Seide Mix und heißt "Blutspende" , von WollWerkWolle  ein Strang vom letzten Wollefest in Leipzig. Es ist sehr schön weich auf der Haut und pikst auch nicht, was ich am Hals ja gar nicht leiden kann.
 
 
Tschüß, bis zum nächsten mal.
 
 

3. Oktober 2015

Es ist mal wieder Messe Zeit


Bei uns um die Ecke in Leipzig ist dieses Wochenende Messe genauer die
" Modell, Hobby und Spiel " . Das hieß für mich eine ganze Halle nur mit Bastel- und Handarbeitsständen. Ach war das schööön. :-)


Lauter schöne Wolle, aber ich war eisern und habe keine gekauft. Bin echt ein bisschen Stolz auf mich.
Ich will erst einmal die verarbeiten die noch da ist, und eine ganze Schublade mit Stoffen wartet auch auf die Verarbeitung.


Das ist meine Messe Ausbeute: ein Buch über Häkeltücher von Veronika Hug ( ich habe schon ein paar Ihrer Youtube Anleitungen in Planung) und ein paar Reisverschlüsse da ich aus meinen Stoffen noch ein paar Taschen nähen möchte.


 Die Tücher haben mir auch gut gefallen, aber die waren gestrickt, also nix für mich, denn zwei Nadeln sind eine zu viel. Aber die Farbmischung merke ich mir mal für später.

Bis zum nächsten mal, Tschüß